Kopfhauben

Kopfhauben

Beitragvon tigerfishli » Di 15. Apr 2014, 15:15

Hallo,

ich tauche einen Camaro Neopren Trocki mit "Open Hood" Haube (Dicke ?), d.h. sie ist offen und wird unter dem Kinn zu Backe mittels Klett geschlossen. Bei meinem Halbtrocki habe ich eine seperate kallweit Haube.

Jetzt hat es mich letzten Sonntag um die Ohren sauber gefroren und ich bin auf der suche nach einer Lösung.

2. dünne Haube drunterziehen ( Lavacore oder Camaro Titanium) - Beweglichkeit ist eher schlechter.

Oder:

Open Hood Haube abschneiden und eine seperate verwenden.
Bei einer seperaten kommt es systembedingt zu einem Wassereintritt am Hals.

Was sind eure Tipps/ Erfahrungen?


viele Grüsse

Uli
Benutzeravatar
tigerfishli
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 12. Sep 2013, 20:02

Re: Kopfhauben

Beitragvon Andi » Mi 16. Apr 2014, 14:15

tigerfishli hat geschrieben:2. dünne Haube drunterziehen ( Lavacore oder Camaro Titanium) - Beweglichkeit ist eher schlechter.

Im Winter trage ich auch eine dünne Kopfhaube "ÜBER" meiner regulären. Das ist eigentlich ganz OK. Meine ist aber auch nicht angenäht.
Wie sich das aber bei einer angesetzten Kopfhaube verhält könntest du auch nochmal testen.

tigerfishli hat geschrieben:Open Hood Haube abschneiden und eine seperate verwenden.

Wenn du das überstehende Neopren nicht sauber im Trocki verstauen kannst, ist das nicht optimal. Ein zu kurzer Kragen ist ebenfalls nicht anzuraten.

tigerfishli hat geschrieben:Bei einer seperaten kommt es systembedingt zu einem Wassereintritt am Hals.

Meinst du wirklich WasserEINTRITT?
Oder redest du von einer Kältebrücke am Latex der Halsmanschette?
Benutzeravatar
Andi
 
Beiträge: 549
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:46
Wohnort: bei München

Re: Kopfhauben

Beitragvon mareike » Mi 16. Apr 2014, 15:45

tigerfishli hat geschrieben:Was sind eure Tipps/ Erfahrungen?

Das wichtigste vorneweg:
Entweder man liebt angesetzte Kopfhauben - oder man mag sie nicht. Dazwischen gibt es recht wenig... Ich gehöre zu der zweiten Fraktion.

Ich nutze eine separate Kopfhaube (passend!) mit kurzem Halsansatz. D.h. der Halsansatz wird noch auf die Manschette gelegt, aber dann ist auch Schluß.
Kalt am Hals war mir mein Lebtag noch nicht - aber es ist kühler als mit einer angesetzten Kopfhaube.
Beweglichkeit ist super.
Im Winter ziehe ich noch eine dünne (klettschliessbare) Kopfhaube von Camaro drüber, die sorgt für eine dünne Luftschicht zwischen den Kopfhauben und damit für mehr Wärme am Oberkopf. Beweglichkeit wird schlechter.

DIe Variante "dünne Kopfhaube unter die angesetzte" würde wahrscheinlich einen ähnlichen Effekt erzeugen, auch mit reduzierter Beweglichkeit.
Ich würde das wahrscheinlich zuerst ausprobieren. Wenn's nicht geht, kannst Du die angesetzte immer noch abschneiden.


Grüße
Mareike
mareike
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 16:59

Re: Kopfhauben

Beitragvon Tigershark » Mi 16. Apr 2014, 17:33

Mit angesetzten Kopfhauben habe ich hauptsächlich aus meiner Zeit im Nassanzug Erfahrung. Problem war da, dass es bei Kopfbewegung immer wieder Nachschub an kaltem Wasser gab.

Zum Trocki habe ich immer nur eine extra Kopfhaube verwendet. Nachdem sich der Sitz der Kopfhaube bei Bewegungen des Kopfes nicht durcrh die Verbindung zum Anzug verändert, ist in diesem Bereich kein nachfliessen von kaltem Wasser festzustellen. Eine Kältebrücke am Ansatz der Kopfhaube bekomme ich nicht, da mein Anzug eine Neoprenhalsmanschette hat. Ähnliche Erfahrung haben Bekannte deren Anzug eine Latexmanschette mit Warmneck verwenden.

Neben der meiner Ansicht nach besseren Abschirmung gegen den Nachfluss von kaltem Wasser haben extra Kopfhauben auch den Vorteil, dass der Temperaturbereich für den Einsatz bei wärmeren Temperaturen (Verwendung von Kopfhauben in Stärken, die an die Temperatur angepasst ist) haben wie angesetzte Hauben.
Benutzeravatar
Tigershark
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 12. Sep 2013, 20:12
Skype: Tigershark_01

Re: Kopfhauben

Beitragvon ferdy » Mi 16. Apr 2014, 18:15

Ich tauche nur Neoprenhalsmanschetten. Da ist das einfach. Kopfhaube ohne Kragen und mit Reißverschluß. Im Sommer die 7mm von BARE. Und wenn es kalt wird, die 10mm Haube von Santi. Leider habe ich mich nicht zu einer Haube von Uli Schreiber entschieden... :( Aber auf der nächsten Boot hole ich mir eine. :dafuer:
Bei Latex hilft nur Hut mit Latz und Wärmekragen.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
 
Beiträge: 276
Registriert: Do 12. Sep 2013, 07:36

Re: Kopfhauben

Beitragvon tigerfishli » Mi 16. Apr 2014, 20:57

Andi hat geschrieben:
tigerfishli hat geschrieben:Bei einer seperaten kommt es systembedingt zu einem Wassereintritt am Hals.

Meinst du wirklich WasserEINTRITT?
Oder redest du von einer Kältebrücke am Latex der Halsmanschette?


Sorry,schlecht ausgedrückt:
Mein Trocki hat eine Neopren Halsmanschette.
Bei mein Halbtrocki mit dichten Rückenreißverschluss und seperater Haube habe ich das Gefühl, dass am hals Wasser eintritt. Beim Halbtrocki im Sommer ist dies nicht das Problem, möchte dies aber bei den jetzigen Temperaturen verhindern.

Ich werde mal am Samstag schauen, was es an dünnen Hauben in München gibt.

Grüsse

Uli
Benutzeravatar
tigerfishli
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 12. Sep 2013, 20:02

Re: Kopfhauben

Beitragvon ferdy » Do 17. Apr 2014, 06:39

tigerfishli hat geschrieben:Mein Trocki hat eine Neopren Halsmanschette.

Da hast du doch schon erst mal alles richtig gemacht. :-)
tigerfishli hat geschrieben:Bei mein Halbtrocki mit dichten Rückenreißverschluss und seperater Haube habe ich das Gefühl, dass am hals Wasser eintritt.

Derswegen heißen die auch Halbtrocken. :lol:
Nach deiner Erklärung sehe ich jetzt noch weniger durch?
Ich denke wir reden über der Trocki mit der "Open Hood" und nicht über den Halbtrocki?
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
 
Beiträge: 276
Registriert: Do 12. Sep 2013, 07:36

Re: Kopfhauben

Beitragvon tigerfishli » Do 17. Apr 2014, 07:17

tigerfishli hat geschrieben:Mein Trocki hat eine Neopren Halsmanschette.
Bei mein Halbtrocki mit dichten Rückenreißverschluss und seperater Haube habe ich das Gefühl, dass am hals Wasser eintritt. Beim Halbtrocki im Sommer ist dies nicht das Problem, möchte dies aber bei den jetzigen Temperaturen verhindern.
Uli


ich sollte nicht so spät posten, gemeint ist am Hals in die Kopfhaube.

Anzug selber ist entweder dicht (Trocki) oder nicht so ganz ( halbtrocki)
Benutzeravatar
tigerfishli
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 12. Sep 2013, 20:02

Re: Kopfhauben

Beitragvon ferdy » Do 17. Apr 2014, 09:54

tigerfishli hat geschrieben: ich sollte nicht so spät posten, gemeint ist am Hals in die Kopfhaube.

Wie gesagt, ich habe die BARE Kopfhaube Die sitzt direkt auf der Halsmanschette und ist dicht. Nicht so das garkein Wasser reinkommt :-) aber man merkt es nicht wirklich.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
 
Beiträge: 276
Registriert: Do 12. Sep 2013, 07:36

Re: Kopfhauben

Beitragvon Wracktroll » Sa 19. Apr 2014, 09:07

Hallo Tigerfischli,

Ich tauche separate Kopfhauben mit meinem Trilaminat Trocki, also Kopfhauben mit Wärmekragen (DUI) und eine Kallweit Fullface Kopfhaube auch mit Wärmekragen (der aber zu kurz ist, aber da muss ich noch mal bei ... )
An den Ohren hat es mich noch nie gefrohren.
Beim letzten Tauchgang im Starnberger habe ich die Kallweit zusammen mit einer Fullfacemaske getragen.
Nach dem Tauchgang:
Vollmaske abgenommen und gesagt - booo, das ganze Gesicht warm.
Kopfhaube abgenommen und gesagt - schau mal, sogar die Haare sind trocken.
Das war mein erster wirklicher Trockentauchgang bei dem auch Gesicht und Haare trocken geblieben sind.

Was ich damit sagen will, wenn eine Kopfhaube passt, dann frieren auch die Ohren nicht und es kommt zu faktisch keinem bis nur sehr wenig Wasseraustausch.
Im Normalfall läuft Wasser rein, im Gesichtsbereich, bedingt durch die Halbmaske, erwärmt sich und verbleibt. Es sei denn die Haube ist zu groß oder Kopf und Hals passen nicht zum Schnitt er Haube.
Eines, Kopf, Hals oder Haube, solltest du dann anpassen.

Kopfhauben sind wie Nassanzüge, wenn sie passen sind sie schön warm, wenn nicht a....kalt.

Viele Grüße
vom Wracktroll
Wracktroll
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 18:29


Zurück zu Ausruestung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron