Erfahrungen Santi BZ400

Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Andi » Fr 14. Nov 2014, 07:34

Nachdem dieser Unterzieher nun schon länger auf dem Markt ist, würde mich Eure Erfahrung zu diesem Unterzieher interessieren.
Benutzeravatar
Andi
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:46
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Fr 14. Nov 2014, 11:54

Andi,
ich hatte mal einen, ist aber schon 3 Jahre her. Es sollte ne Massanfertigung sein, die ich jedoch 2x wieder zurueckschicken musste.
Zuerst kam er mit ner 156cm Brustweite :ka: Beim zweiten mal hatte ich die Fussbuendchen unter den Knien sitzen, da waren die
Beine 30cm zu kurz. Erst der dritte Anlauf nach ca. 3Monaten hat dann gepasst.
Mein Eindruck:
- von der Beweglichkeit von der viele damals schwaermten, konnte ich nix feststellen fuer mich auch nicht besser wie bei meinem alten Kallweit !
- weniger Bleibedarf als mit dem Kallweit aber immer noch mer wie mit dem Ursuit Heavy 1.95Clo !
Aber wie gesagt ist schon 3 Jahre her !

Fazit:
Ich habe fuer mich den Ursuit Heavy gefunden, wenig Blei bei wolliger Waerme !

Gruss Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon mareike » Fr 14. Nov 2014, 17:47

Naja, ich kaufe gerade den zweiten :oops:.
Nachdem der erste nach 6 Jahren jetzt langsam den Geist aufgibt...
mareike
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 16:59

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon salzwassertaucher » So 16. Nov 2014, 16:56

Hab den Extreme BZ 400X und kann nicht klagen.
Bisher ist er immer schön warm gewesen und gut passen tut er auch.

Allerdings ist es mein erster Unterzieher, insofern hab ich jetzt keinen Vergleich ob andere evtl. besser sind.
salzwassertaucher
 
Beiträge: 21
Registriert: So 15. Sep 2013, 21:51
Wohnort: München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon piti » Mo 17. Nov 2014, 11:10

Hab auch den Santi.
Bisher mein bester Unterzieher von der Wärme und Beweglichkeit her.
Kann also nicht klagen .
Hab einen von der Stange mit oben L unten S passt perfekt :head:

Gruß Piti
piti
 
Beiträge: 191
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 22:31
Wohnort: München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Andi » Mo 30. Nov 2015, 15:52

Nun habe ich meinen BZ400 (alte Version) ca. ein Jahr und kann mal einen vorsichtigen ersten Bericht geben.
Als Vergleich habe ich nur den Weezle Extrem +, den ich nun seit ca. 8 Jahren tauchen.


Beweglichkeit:
Hier finde ich den Weezle bisher den besseren Unterzieher.
Der Schnitt erinnert zwar ein bischen an ein Michelin-Männchen, aber das macht ja die Beweglichkeit aus.

Isolation:
Gefühlt empfinde ich auch hier den Weezle Extreme + eine Nuance wärmer als den BZ400.

Passform/Schnitt:
Dieses Rennen macht ganz klar der BZ400.

Platz für Funktionsunterwäsche:
Auch hier ist der Weezle Extreme + der Sieger. Egal wie viele Lagen unter dem Unterzieher sind,
es fühlt sich nicht zu eng an oder spannt gar.

Details:
Durchdachter ist der BZ400. Vor allem die breiten Fußgummibänder sind deutlich besser zu tragen als die
dünnen "Bändchen" von Weezle. Das Netzgewebe am Arm zum besseren Abführen der Luft im Anzug sticht
ebenfalls klar heraus. Hier legt sich das Material vom Weezle über den Auslass und kann so das
schnelle und komfortable ablassen der Luft verhindern.

Preis:
Der Santi BZ400X ist um fast 100€ teurer als der Weezle Extreme +.
Die alte Ausführung des BZ400 gibt es bereits günstiger als den Weezle.
Benutzeravatar
Andi
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:46
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Di 1. Dez 2015, 14:18

Wenn ich dann mal Ende Mai 2016 mal wieder zu Hause sein werde, moechte ich mal die beheizbare Version des BZ400 testen.

Ansonsten hab ich leider nur "gehoert", das auch der FE Halo3D nicht an den BZ400 heran kommen soll. Das hiese, das der Halo3D
nicht mal so gut isoliert wie mein Ursuit heavy 1,93clo und Andis Weezle Extreme+ :o

Oder hat jemand Erfahrungen mit dem Halo3D ?

Gruss aus SA....
Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Gregor » Di 1. Dez 2015, 18:04

Hi.

Tauche den Halo und kann mich kein bisschen beklagen. Er ist sehr flexibel und hält an den wichtigen Stellen warm.
Da ich eine chronische Frostbeule bin hab ich das ganze mit der Santi Heizweste getuned. Seit dem keine Probleme mit Kälte.
Für mich machte der Santi einen wesentlich starreren Eindruck als der Halo.

Lg
Gregor
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 14:32

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Di 1. Dez 2015, 19:38

Hi Gregor,
hast du Vergleiche mit dem Halo, gegenueber BZ400 oder anderen Unterziehern ?

Denn ich hatte damals den Kallweit Nova, BZ400 und dann schliesslich den Ursuit Heavy 1,93clo,
bei identischen TG mit gleicher Unterwaesche getaucht. Daher mein Fazit von damals war
mit dem Ursuit hatte ich 1-2kg Blei weniger gebraucht wie mit den anderen, die Bewegungsfreiheit
war fuer mich auch die beste. |Schlussendlich war es mir im Ursuit auch am waermsten.

Gruss aus SA...
Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Mi 2. Dez 2015, 16:55

Hat jemand den Kwark Navy Unterzieher in der Hand gehabt oder testen koennen ?

Gruss...
Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon anna » Mi 2. Dez 2015, 19:02

Hallo Paddy,

habe 2 TG mit dem Unterzieher gemacht. Beweglichkeit und Bleibedarf top.

TG´s waren bis max. 55m, Tauchzeit ca. 75 min. Wassertemperatur unten 6 Grad, oben 12 Grad. Hatte noch Xerotherm Hose und Oberteil drunter, TG´s waren mit dem Kreisel.

MIr war es kalt, Wheezle oder Ursuit Unterzieher ist deutlich waermer.

Für mich ist es Sommerunterzieher bei Temperaturen ab 12 Grad, auch mal kurz kälter. Mein Mann hat ihn fuer solche Tauchgänge behalten, ich nicht.

Gruesse Annerose
anna
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Sep 2013, 21:03

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » So 6. Dez 2015, 11:18

Hi Anna,
das glaube ich gerne, so hätte ich ihn nach meinem Gefühl auch eingeschätzt.
Ich tauche hier SA im Meer und der Höhle den FE Arctic mit dünner Unterwäsche
bei 12°-16°C.
Ich denke, dass weder der Quark noch der Halo 3D mit dem BZ400, Ursiut Heavy und Weezle Extreme+
mithalten kann. Welcher der drei dann letztendlich der wärmste ist, ist sich auch viel subjektiv.
Ich persönlich mag den Weezle Extreme+ nicht da ich beim Probetauchen ca. 2-3 kg Blei mehr gebraucht habe,
da er erst richtig gut isoliert wenn er vollens "aufgeblustert" ist. Mit so viel Luft im Anzug fühlte ich mich nicht so wohl.

Gruss Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Andi » Mo 14. Dez 2015, 09:47

Ich werde jetzt im "Winter" mal versuchen den Santi BZ400 und den Weezle Extreme+ bei gleichen Bedingungen zu testen
und mein Kälteempfinden auf den Wetnotes festzuhalten.
(ein bissl ungleich dürfte es doch werden, da der Weezle schon 8 Jahre alt ist und der BZ400 nur 1 Jahr)

Mein Plan:
- 1h/TG
- gleiches Tauchprofil
- wenig Bewegung
- keine Kamera
- 30m MOD
- gleicher Tauchplatz
- Gleiche Funktionsunterwäsche drunter
Benutzeravatar
Andi
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:46
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Mo 14. Dez 2015, 11:55

Andi hat geschrieben:Ich werde jetzt im "Winter" mal versuchen den Santi BZ400 und den Weezle Extreme+ bei gleichen Bedingungen zu testen
und mein Kälteempfinden auf den Wetnotes festzuhalten.

Mein Plan:
- 1h/TG
- gleiches Tauchprofil
- wenig Bewegung
- keine Kamera
- 30m MOD
- gleicher Tauchplatz
- Gleiche Funktionsunterwäsche drunter


Andi, hört sich gut an, m.M. nach würde es sich auch lohnen den Ursuit Heavy zu testen.
Ich denke den kannst dir beim Gerhard Wank mal ausleihen.

Gruss...
Paddy
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon piti » Fr 18. Dez 2015, 06:44

Hab auch einen Santi und diesen seit ca 2 Jahren im Einsatz. Die Beweglichkeit ist hervorragend sowie das wärmeempfinden. Vorher hatte ich einen Wezzle den ich persönlich für kälter empfinde.Auch die Beweglichkeit finde ich besser da ich keinen Normgröße habe, habe da einen LM dadurch wesentlich besser Passform. Gruß Piti
piti
 
Beiträge: 191
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 22:31
Wohnort: München

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Paddy » Di 5. Jan 2016, 14:12

Andi hat geschrieben:Ich werde jetzt im "Winter" mal versuchen den Santi BZ400 und den Weezle Extreme+ bei gleichen Bedingungen zu testen
und mein Kälteempfinden auf den Wetnotes festzuhalten.
(ein bissl ungleich dürfte es doch werden, da der Weezle schon 8 Jahre alt ist und der BZ400 nur 1 Jahr)

Mein Plan:
- 1h/TG
- gleiches Tauchprofil
- wenig Bewegung
- keine Kamera
- 30m MOD
- gleicher Tauchplatz
- Gleiche Funktionsunterwäsche drunter


Andi, hast du den Test schon durchfuehren koennen ?
Paddy
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 12. Sep 2013, 08:06

Re: Erfahrungen Santi BZ400

Beitragvon Andi » Di 5. Jan 2016, 19:02

[quote="PaddyAndi, hast du den Test schon durchfuehren koennen ?[/quote]
leider noch nicht wirklich :-(
Benutzeravatar
Andi
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:46
Wohnort: bei München


Zurück zu Ausruestung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron